Schön, dass Sie meine Webseite besuchen!


*** MITTEILUNG VOM 28. JUNI 2017  ***

Aus aktuellem Anlass publiziere ich mit Freude die Medienmitteilung der CVP Basel-Stadt vom 28. Juni 2017 auch auf meiner Homepage im Wortlaut:

 

Daniel Albietz kehrt zur CVP zurück

An der heutigen Medienkonferenz in Riehen haben die CVP Basel-Stadt, die Riehener CVP und der Riehener Gemeinderat Daniel Albietz über dessen Wiedereintritt in die CVP informiert. Vor einigen Tagen wurde Albietz von der Ortspartei einstimmig für eine weitere Legislatur als Gemeinderat nominiert.

 

Zu Beginn erklärte der neue Präsident der Basler CVP, Balz Herter, dass es in der Basler CVP Platz für viele Meinungen hat und stellte seine Übereinstimmungen mit Daniel Albietz klar: „Persönlich verstehen wir uns seit jeher gut. Zudem politisieren wir in 98% der Fragen auf der gleichen Linie und in den anderen 2% diskutieren wir darüber – so wie es sich gehört, speziell in der CVP. Von einem solchen Meinungsaustausch profitieren letztlich alle Beteiligten. Schliesslich kann man nur dazulernen, wenn man sich zuhört. Entsprechend habe ich Daniel Albietz deutlich gemacht, dass er bei uns willkommen ist und wir uns wünschen, dass er sich wieder bei uns einbringt.“ Herter zeigte sich erfreut darüber, mit dem Wiedereintritt von Daniel Albietz eines seiner ersten grossen Ziele als Präsident erreicht zu haben.

 

Priska Keller, Präsidentin der CVP Riehen/Bettingen erläuterte, wie sich die Zusammenarbeit zwischen der Fraktion und Albietz in den letzten eineinhalb Jahren gestaltet hatte: „Für uns Riehener war Daniel Albietz nie weg. Die Zusammenarbeit – gerade in der Einwohnerratsfraktion – war stets ausgezeichnet und gewinnbringend.“ Auch Keller zeigte sich erfreut, eines der Aushängeschilder der Riehener CVP wieder in ihren Reihen zu wissen. Weiter führte sie aus, dass die vergangene Mitgliederversammlung der Ortspartei Daniel Albietz einstimmig für den Gemeinderat nominiert hat. Die Riehener CVP strebt bei den kommenden Gemeinderats- und Einwohnerratswahlen eine bürgerliche Allianz an.

 

Daniel Albietz legte zu Beginn seines Votums nochmals kurz seine Gründe für den damaligen Austritt dar. Doch nun wolle er in die Zukunft blicken, die angesichts der Visionen der neuen Parteiführung verheissungsvoll aussieht: „Die Gespräche mit dem neuen Präsidenten und Mitgliedern der Parteileitung lassen auf eine neue Diskussionskultur in der CVP Basel-Stadt hoffen. Es ging mir nie darum, dass die Partei stets meinen Empfehlungen oder Auffassungen folgt, ich erwarte jedoch, dass jeder seine Meinung einbringen kann und dass unterschiedliche Positionen offen diskutiert werden.“ Nach seiner Einschätzung verfolgt das neue Präsidium genau diesen Ansatz, so dass die CVP wieder zur politischen Heimat werden kann, die sie für ihn während vieler Jahre war.

 

Albietz erklärt, dass er unter diesen Umständen sehr gerne ein weiteres Mal für den Riehener Gemeinderat kandidiert. Er freue sich, nach dem erfolgreichen Abschluss grosser Projekte – darunter die Zonenplanrevision und die Erneuerung des Riehener Dorfzentrums – weitere Herausforderungen anzugehen und Projekte für Riehen in Angriff zu nehmen: „In den letzten Jahren konnten wir im bürgerlich orientierten Gemeinderat einiges für Riehen bewirken. Gerne würde ich diese erfolgreiche Arbeit fortsetzen und nach dem erfolgten Umbau des Dorfkerns weitere Themen wie das Parkhaus im Zentrum voranbringen.“

 

Ich freue mich, mit diesem Schritt zu meinen politischen Wurzeln zurückzukehren.